Actio-Reactio/Action-Reaction

Actio – Reactio
Ein künstlerisch-literarischer Dialog

Der Kölner Bildhauer Jochen Höwel und die ebenfalls aus Köln stammende Autorin und Musikerin Anja von der Haar beschreiten schon seit einigen Jahren innovative Wege, welche Kunst, Literatur und Musik verbinden. So entstanden im Laufe der Zeit ein Atelierkonzert, verschiedene Themenlesungen zu Höwels Objekten, Vernissagen mit Musikbegleitung und ein literarischer Abend mit Kunst und Musik.
Als Anja von der Haar ihren Wohnsitz 2015 für einige Jahre ins Ausland nach Spanien verlegte, wurde die Organisation solcher Veranstaltungen schwieriger, und die gemeinsame künstlerische Arbeit musste fortan auf anderem Wege fortgeführt werden. So entstand die Idee zu einem neuen Projekt: Actio – Reactio. Die Autorin schickte dem Künstler kurze Texte und Gedichte, auf die er eine visuelle Antwort finden musste. Umgekehrt erhielt sie vom Künstler Zeichnungen und Objekte, die in Worte gefasst werden wollten. Jeder sollte vom anderen jeweils die Vorgabe ohne weitere Erklärungen auf künstlerische bzw. literarische Weise interpretieren.
Auf diesem Wege entstanden nach und nach unterschiedlichste Arbeiten, die jeweils in einem Doppelcasani präsentiert werden. Links befindet sich immer die Frage (Actio), rechts die Antwort (Reactio). Die Themen reichen von klassischer Literatur (Garcia Lorca) über die Psyche des Menschen bis hin zu aktuellen politischen Fragestellungen wie der Flüchtlingskrise. Das Projekt wird ständig aktualisiert und weiterentwickelt.